Von A bis Z alles drin

von Franziska Kucera in Konzeptionen, Redaktion

Für den stattlichen Tourenkatalog »alpinprogramm« haben wir fast zehn Jahre lang geschwitzt.

Vom Bergsteiger-Einführungskurs für Flachlandtiroler bis zum Alpinklettertraining für Cracks. Von der einfachen Blumenwanderung bis zur fordernden Eistour im hochalpinen Gelände, ob im nahen und lieblichen Alpenvorland oder im rauen und unwirtlichen Hochgebirge, ob im Wasser oder an Land – es gibt eigentlich nichts, was das »alpinprogramm« für Outdoorspezialisten und die, die es werden wollen, nicht anbietet. Zu seinen Spitzenzeiten zählt der Printkatalog fast 400 Seiten.

"Wir haben ihn gemacht: den Otto-Katalog für kleine und große Bergsteiger."

Die Redaktion und Drucklegung des Katalogs ist für uns jedes Jahr im Sommer aufs Neue eine sehr intensive Zeit: Wenn andere am Strand faulenzen, schwitzen wir bei Manuskripterstellung, Bildredaktion sowie Korrekturlesen und Einbauen des einen oder anderen Kurses oder Bildes NACH Druckschluss.

Es wird aber auch wirklich als heiße Ware gehandelt, das »alpinprogramm«: Viele Kurse sind bereits am ersten Tag nach Erscheinen schon wieder ausgebucht und Wartelisten gnadenlos überfüllt.

Doch dann ereilt das »alpinprogramm« als Printkatalog (fast zeitgleich) das gleiche Schicksal wie den Otto-Katalog: Seine Seiten werden für immer zugeklappt, auch die Berge bucht man jetzt mit einem Klick.

Was: Tourenkatalog »alpinprogramm« – Konzeption, Text- und Bildredaktion, Drucklegung
Wann: 2010 bis 2019
Wie viel: bis zu 384 Seiten, 130.000 Auflage
Für wen: Alpenvereinssektionen München und Oberland